gvv Aktuell

Verwaltungsreform II - Kompromiss wurde erzielt

17. November 2005
Bund, Länder und Gemeinden haben sich am 15. November über die Details der Verwaltungsreform geeinigt. Rund 15.000 Dienstposten und 1,8 Mrd. Euro sollen bis 2010 eingespart werden.
Bis 2010 sollen Bund, Länder und Gemeinden insgesamt 15.667 Posten auf Basis der Vollzeitbeschäftigung und damit 1,886 Milliarden Euro einsparen. Die Einsparung soll durch Nichtnachbesetzung erfolgen.
Konkret bedeutet das Einsparungen für den Bund von 700 Millionen Euro und 6.240 Beschäftigten, für die Bundesländer von 844 Millionen Euro und 5.670 Vollzeitbeschäftigten, sowie für die Gemeinden von 342 Millionen Euro und 3.757 Beschäftigte. Der Abbau der insgesamt 15.667 Posten auf Basis der Vollzeitbeschäftigung bis 2010 soll durch ein Nicht-Nachbesetzen erfolgen. 


zurück