gvv Aktuell

Fahrverbot für Transit-LKW aktiviert

21. Mai 2006
Eisenstadt (BLMS): Nachdem die Burgenländische Landesregierung in ihrer letzten Sitzung einstimmig ein Fahrverbot für Transit-LKW auf der B50 zwischen Eisenstadt und Parndorf beschlossen hatte, ist diese wichtige und dringend notwendige Maßnahme zur Entlastung der Anrainer von Landeshauptmann Hans Niessl und Straßenbaulandesrat Helmut Bieler mit der Aufstellung der ersten Fahrverbotstafel offiziell, nach in Kraft treten der Verordnung, umgesetzt worden.
Laut einer Verkehrszählung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit ist der Transit-LKW-Verkehr in diesem Bereich der B50 seit dem Jahr 2000 um 42% gestiegen. Mit der per 28. April erfolgten Freigabe der Wiener Außenring-Schnellstraße S1 steht für den überregionalen LKW-Transitverkehr eine zumutbare Ausweichroute zur Verfügung. Ausgenommen von diesem Fahrverbot ist der Ziel- und Quellverkehr der Bezirke Neusiedl am See, Eisenstadt-Umgebung, Mattersburg, Oberpullendorf und Oberwart.


zurück