gvv Aktuell

Koalitionsverhandlungen: Schwebezustand ist schlecht für die Gemeinden

8. November 2006
GVV-Präsident Schmid kritisiert Unwillen der ÖVP zu konstruktiven Gesprächen
GVV-Präsident Ernst Schmid kritisiert den absoluten Stillstand bei den Verhandlungen für eine große Koalition. Dieser Stillstand, so Schmid, bedeutet auch ein Bitte warten für die Gemeinden und die dringenden Probleme im ländlichen Raum. Schmid: Die ÖVP weiß, dass es dringende Probleme gibt die im Sinne der positiven Entwicklung Österreichs rasch angegangen werden müssen. Ich verstehe, so wie der Großteil der Österreichischen Bevölkerung, diese Hinhaltetaktik der ÖVP nicht. Gerade die Durststrecke des ländlichen Raums muss rasch beendet werden, so Schmid.
Hier sind ganzheitliche Konzepte gefragt, die Lösungen für die zunehmende Abwanderung aus den ländlichen Regionen, die Pendlerproblematik, die 


zurück