gvv Aktuell

436 Mio. Euro für die Stärkung des ländlichen Raums

21. Jänner 2007
LH Niessl: Fördermittel sollen effizient eingesetzt werden

Eisenstadt (BLMS) - Gestern Abend fand in Eisenstadt eine erste Informationsveranstaltung zur Umsetzung des EU-Förderprogramms für den ländlichen Raums (ELER) statt. Eingeladen waren Vertreter der Sozialpartner sowie die Bürgermeister der nordburgenländischen Gemeinden. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass die Fördergelder zur Stärkung des ländlichen Raums optimal und effizient eingesetzt werden, erklären Landeshauptmann Hans Niessl und Landesrat Nikolaus Berlakovich unisono. In der neuen Förderperiode von 2007-2013 stehen dem Burgenland für das Programm ELER insgesamt 436 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung.

Hat es bisher in diesem Bereich zwei Lokale Aktionsgruppen - jeweils im Mittel- und Südburgenland - gegeben, so wird mit der neuen Förderperiode entsprechend den Vorgaben der EU-Kommission auch für das Nordburgenland eine Lokale Aktionsgruppe zur Umsetzung des Förderprogramms eingerichtet. Es sei zu erwarten, dass das Förderprogramm für den ländlichen Raum noch vor dem Sommer 2007 seitens der EU-Kommission genehmigt wird, so Niessl weiter. Unter der Gesamtkoordination des RMB werden rechtzeitig alle Voraussetzungen geschaffen, damit Projekte entwickelt und die Fördergelder möglichst rasch fließen können. Diese Projekte würden zum Beispiel in den Bereichen Dorferneuerung und Nahversorgung angesiedelt sein, so Niessl.

Landesrat Berlakovich: Beim ELER-Programm für den ländlichen Raum ist uns ein großer Verhandlungserfolg gelungen. Dadurch können wir wichtige Investitionsprogramme, z. B. im Bioenergie-Bereich, im Lebensmittelsektor sowie im Natur- und Umweltschutz, erfolgreich fortführen. Das Leader-Programm werde im Burgenland erstmals flächendeckend neue Chancen im ländlichen Raum eröffnen und damit Arbeitsplätze sichern, so Berlakovich.

Nach der gestrigen Startveranstaltung in Eisenstadt wird es auch im Mittel- und Südburgenland entsprechende Informationsveranstaltungen geben.



zurück