gvv Aktuell

Tag der Feuerwehr

6. Mai 2007
Gemeinden profitieren von Freiwilliger Feuerwehr. Präsident Schmid: Was gut für die Vereine ist, ist auch gut für die Gemeinden!


Eisenstadt, 04.05.07 - Aktuelle Einsatzstatistiken zeigen, dass die heimischen Feuerwehren zunehmend gefordert sind und hervorragende Leistungen für die Menschen im Burgenland erbringen. Die rund 16.000 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren sind aber auch wichtig für die Gemeinden des Landes.

GVV-Präsident Schmid: Durch ihr ehrenamtliches und freiwilliges Engagement sind sie zum einen ein Vorbild in unserer Gesellschaft zum anderen ein unersetzlicher Sicherheitsgarant in unseren Gemeinden.
Ein wichtiger Punkt aus Sicht des GVV ist auch, dass Mitarbeiter für Einsätze, Übungen und Schulungen von den Dienstgebern dienstfrei gestellt werden.
Schmid dazu: Es ist sehr beruhigend, dass hier viele heimische Betriebe großes Verständnis aufbringen und die Dienstnehmer für diese Tätigkeiten freistellen. Auch das Land gewährt seinen Mitarbeitern bis zu 10 Tage Sonderurlaub pro Jahr.

Wichtig ist für Schmid aber auch, dass nun auch der Bund eine diesbezügliche arbeits- und sozialrechtliche Regelung schafft, damit das Feuerwehrwesen in den Gemeinden noch ausgebaut werden kann. Kleinen und mittleren Unternehmen könnte zum Beispiel die von ihnen geleistete Entgeltfortzahlung für ihre freigestellten Arbeitnehmer sowie den nachgewiesenen Einkommensausfall durch die Freistellung der Arbeitskräfte ersetzt werden.
Ein weiterer wichtiger Punkt für die Gemeinden, ist die gestern im Landtag beschlossene SPÖ-Forderung, dass die gesetzliche Altersgrenze von 12 Jahren für die Feuerwehr-Jugend aufgehoben wird. Eine Herabsetzung auf 10 Jahre wird ja auch von vielen Feuerwehrfunktionären angestrebt.

Schmid dazu: Eine Herabsetzung der Altersgrenze ist sinnvoll, weil damit die Nachwuchsarbeit der heimischen Feuerwehren ausgebaut werden kann und das ist gut für das Vereinswesen, gut für die Sicherheit der Bevölkerung und gut für unsere Gemeinden!

Der Gemeindevertreterverband Burgenland wird sich auch zukünftig für ein gutes und partnerschaftliches Miteinander zwischen den Gemeinden und den Feuerwehren im Burgenland einsetzen. Am Tag der Feuerwehr am 6. Mai wird sich dies wieder in den heimischen Kommunen zeigen, wenn die politischen Funktionäre der Gemeinden, die Bevölkerung und die Feuerwehren gemeinsam feiern.


zurück