gvv Aktuell

Warnanlage für gefährliche Bahnkreuzung bei Jennersdorf

21. Mai 2007
LH Niessl sagt auf Initiative von LAbg. Willibald Stacherl Lösung zu

16. Mai 2007. - Erfolgreiche Initiative des SPÖ-Landtagsabgeordneten Willi Stacherl für mehr Verkehrssicherheit im Bereich der Eisenbahnkreuzungen im Bezirk Jennersdorf: Die Kreuzung der Ostbahn Graz-Szentgotthard an der Stadteinfahrt Jennersdorf (Bereich Hochbruggerstraße) wird mit einer elektronischen Warnanlage ausgestattet. Bei dieser Kreuzung ist es in den letzten Jahren zu vielen kritischen Situationen mit PKW-Lenkern gekommen. Eine Frau wurde sogar schwer verletzt, als sie mit ihrem PKW in einen Zug gekracht ist. Diese Gefahrenquelle musste beseitigt werden, so Stacherl. Er habe bei Landeshauptmann Hans Niessl als Verkehrskoordinator für dieses Anliegen Verständnis gefunden, freut sich Stacherl.

Bereits in den nächsten Wochen soll die neue Eisenbahn-Kreuzungswarnanlage installiert werden. Die Kosten von rund 6.000 Euro trägt das Land Burgenland. Stacherl: Für die Sicherheit der Bevölkerung ist das ein wichtiger Etappenerfolg. Im Bereich der Ostbahn Graz-Szentgotthard gibt es noch einen weiteren neuralgischen Übergang im Jennersdorfer Ortsteil Rax. Auch hier werde ich mich um eine Lösung bemühen!



zurück