gvv Aktuell

LH Niessl und Vize-Bgm. Gruber: Voller Einsatz für den Wirtschaftsstandort Oberpullendorf

30. September 2007
Stadtgemeinde Oberpullendorf soll vermehrt vom wirtschaftlichen Aufstieg profitieren
Perspektiven und Chancen für den Wirtschaftsstandort Oberpullendorf standen heute im Mittelpunkt einer gemeinsamen Pressekonferenz von Landeshauptmann Hans Niessl und Oberpullendorfs Vizebürgermeister Wolfgang Gruber. Unser gemeinsames Ziel ist es, dass es auch in Oberpullendorf vermehrt eine wirtschaftliche Dynamik gibt, neue und moderne Arbeitsplätze geschaffen werden, so Niessl und Gruber unisono. Im Umfeld der Stadt habe sich in den letzten Jahren sehr viel getan, nunmehr müsse es auch im Bezirksvorort selbst die notwendigen Impulse geben. Die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen sind gut, verweist der Landeshauptmann auf die Ziel 1-Nachfolgeförderung. Im Rahmen des Phasing out stehen dem Land 444 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung. Damit strukturelle Schwächen weiter abgebaut werden können, wurde vor wenigen Tagen auf Initiative von LH Niessl beschlossen, dass es für Projekte im Süd- und Mittelburgenland um 5% höhere Fördersätze gibt. Als zweiten wesentlichen Punkt nennt der SP-Chef den Ausbau der Infrastruktur. Ein Straßenprojekt, das seitens des Landes vorfinanziert wird, ist auch die Verlängerung der S31 bis zur Staatsgrenze. Niessl: Damit wird der Standort weiter aufgewertet, damit steigen die wirtschaftlichen Chancen, die Wettbewerbsfähigkeit der gesamten Region und der Stadtgemeinde Oberpullendorf.

SPÖ-Vizebürgermeister Wolfgang Gruber präsentierte heute sein neues Wirtschaftskonzept für die Stadt Oberpullendorf. Sofern mein Team und ich am 7. Oktober das notwendige Vertrauen der Wählerinnen und Wähler erhalten, werden wir dieses Konzept auch umsetzen, so Gruber. Damit werden wir Oberpullendorf als Wirtschaftszentrum des Mittelburgenlandes positionieren können und durch eine gezielte Ansiedlungspolitik neue Arbeitsplätze in der Stadt schaffen. Das SPÖ-Konzept für den Wirtschaftsstandort Oberpullendorf beruht auf fünf Säulen: 1. funktionierendes Verkehrskonzept, 2. gezielte Ansiedelung von Betrieben mit Unterstützung des Landes und der WIBAG in Oberpullendorf, 3. Aufnahme eines professionellen City Managers, 4. Stärkung der Oberpullendorfer Wirtschaft als Einkaufsmetropole des Mittleren Burgenlandces durch gezielte Förderungsmaßnahmen für alle Oberpullendorfer Betriebe und 5. eine professionelle Führung der Stadtgemeinde.

Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam die Chancen für die Wirtschaft in Oberpullendorf besser nützen können um so auch am erfolgreichen Wirtschaftsaufschwung des Landes und des Bezirkes Oberpullendorf mitnaschen zu können, so Vizebürgermeister Gruber.



zurück