gvv Aktuell

Briefwahl: Einigung auf Burgenland-Modell

15. November 2007
Illedits: SPÖ hat gute Lösung für das Burgenland durchgesetzt
Eisenstadt, 15. November 2007. - In Parteiengesprächen hat es heute eine Einigung auf die Einführung der Briefwahl im Burgenland gegeben. Damit können wir - wie vom Bund vorgegeben - zeitgemäß die nötigen rechtlichen Schritte setzen, sagt SPÖ-Klubobmann Christian Illedits.

Die SPÖ habe eine für das Burgenland gute Lösung durchgesetzt. Uns war vor allem wichtig, dass es zu keiner Verwässerung des Wahlgeheimnisses kommen kann und dass das amtliche Endergebnis bereits am Wahltag feststeht, so Illedits.

Die Abgabe der Wahlkarten soll über den Postweg, aber auch persönlich direkt am Gemeindeamt möglich sein. Eine persönliche Abgabe der Wahlkarte ist vom vierten Tag bis zum Freitag vor der Wahl um 14 Uhr möglich



zurück