gvv Aktuell

Familienfreundliche Gemeinden im Burgenland

25. Februar 2011
Das Projekt Audit familienfreundlichegemeinde wird nun auch im Burgenland tatkräftig unterstützt. Familienlandesrätin Verena Dunst, Präsident des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes (GVV) Burgenland Bgm. Ernst Schmid und LAbg. Präsident des burgenländischen Gemeindebundes Bgm. Leo Radakovits sind von der Sinnhaftigkeit des Prozesses überzeugt. Am 16. März um 14 Uhr startet das Audit Seminar im Burgenland. Nähere Infos unter www.gemeindebund.gv.at oder www.familieundberuf.at.

Audit familienfreundlichegemeinde
Das Audit familienfreundlichegemeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess, indem durch Vorträge und Work-Shops die vorhandenen familienfreundlichen Maßnahmen festgestellt werden. Unter Einbindung aller Generationen und Fraktionen entwickelt eine Projektgruppe bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit in der Gemeinde. Nach einem Beschluss im jeweiligen Gemeinderat werden die Maßnahmen in einem Zeitraum von 3 Jahren umgesetzt. Das Projekt steht in enger Kooperation mit dem Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend, der Familie & Beruf Management GmbH und dem Österreichischen Gemeindebund und seiner Landesverbände.

Dorferneuerung im Burgenland
106 von 171 Gemeinden im Burgenland haben die umfassende Dorferneuerung bereits abgeschlossen. Damit ist die größte Bürgerbeteiligung des Landes auf einem sehr guten Weg. Bei dem Audit familienfreundlichegemeinde werden nun die Familien in den Gemeinden in den Mittelpunkt gerückt.

Vorteile für die Gemeinden
Die vielen Gemeinden werden von dieser neuerlichen Initiative sehr profitieren. Es wird eine umfassende Darstellung der vorhandenen familienfreundlichen Maßnahmen aufgelistet. So wie im Dorferneuerungsprozess werden auch in diesem Fall viele Bürgerinnen und Bürger in den Gemeinden aktiv mitarbeiten. So kann sich die Gemeinde mit den Neuerungen bestens identifizieren. Die Umsetzung der Maßnahmen werden auch ein Grund dafür sein, dass künftig das Motto gilt: Ansiedlung statt Abwanderung! Zudem wird die Attraktivität der Gemeinde als Wirtschaftsstandort erhöht.

Information und Beratung
Alle Gemeinden - unabhängig von Größe und Status sowie Organisation - auch diejenigen, die von einer interkommunalen Zusammenarbeit getragen sind, wenden sich bei Interesse am Audit familienfreundlichegemeinde an:

Familie und Beruf Management GmbH
audit@familieundberuf.at
Tel.: 01/218 50 70

Österreichischer Gemeindebund
Mag. Anna Nödl-Ellenbogen
Tel.: 01/512 14 80-20
anna.noedl-ellenbogen@gemeindebund.gv.at

 
 
 
 

 


zurück