gvv Aktuell

GVV feiert 60jähriges Bestandsjubiläum in Steinbrunn!

9. Mai 2011
GVV Burgenland wurde 1951 in Steinbrunn unter dem legendären ersten Präsidenten Fritz Robak gegründet.
Eisenstadt 07.05.2011 - Die am Samstag in Steinbrunn abgehaltene 20. Landeskonferenz des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes Burgenland, gleichzeitig auch Jubiläumsveranstaltung zu "90 Jahre Burgenland - 60 Jahre GVV", war ein voller Erfolg. Mehr als 250 Delegierte und zahlreiche Fest- und Ehrengäste, Freunde und Sympathisanten kamen nach Steinbrunn. Darunter das SPÖ-Regierungsteam rund um LH Hans Niessl, Vertreter des Österreichischen Gemeindebundes, des Städtebundes, der Bundes-SPÖ sowie aus anderen kommunalen Landesorganisationen.

GVV-Präsident Schmid dazu: "Es gibt enormen Auftrieb, wenn so viele Gemeindevertreterinnen und Vertreter sowie hochrangige Ehrengäste an unserer Veranstaltung teilnehmen. Das zeigt den Stellenwert des GVV Burgenland und bestätigt unseren erfolgreichen Weg der letzten Jahre. Das Jubiläum ist für uns geleichzeitig Ansporn, auch in Zukunft die Kommunen und ihre Mandatarinnen und Mandatare in den Mittelpunkt unserer Verbandsarbeit zu stellen!"

Im Rahmen der Veranstaltung wurden - neben den Feierlichkeiten - auch die Ziele des GVV und der SPÖ Burgenland für die kommenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen im Oktober 2012 angedeutet. LH Hans Niessl gab in seinem Referat die Marschroute vor: "Die SPÖ will ihren klaren Vorsprung auf kommunaler Ebene im Burgenland weiter ausbauen und wir wollen die SPÖ öffnen. Dabei laden wir alle ein, ein Stück des Weges im Land und besonders in den Kommunen mit uns zu gehen!"

GVV Präsident Schmid wies auf die Bedeutung der Kommunen und die Geschichte des GVV Burgenland hin: "Die Gemeinden waren und sind Motor des Aufschwungs im Burgenland. In den Kommunen sind die Menschen verwurzelt und ein starkes Burgenland ist ein Land der funktionierenden Gemeinden. Der GVV Burgenland hat die Interessen der Gemeinden immer stark vertreten und wir werden das auch in Zukunft mit aller Kraft tun!"

LH Niessl und die Spitzen des GVV Burgenland haben im Rahmen der Landeskonferenz auch ausgeschiedenen Gemeindemandatarinnen und Mandatare geehrt. Präsident Ernst Schmid, die Vizepräsidenten Matthias Gelbmann und Erwin Kaipel sowie LH Hans Niessl überreichten den KommunalpolitikerInnen eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk.

GVV Präsident Schmid gab abschließend noch einmal das Motto bis zum Oktober 2012 aus: Schmid: "Wir werden mit vollem Einsatz für unsere Gemeinden kämpfen! Als SPÖ und GVV  wollen wir eine starke sozialdemokratische Handschrift in den Kommunen, damit wir den Aufschwung der letzten Jahre und Jahrzehnte fortsetzen können!"


zurück